Presse Klinger

Pressemitteilung

DVO SOFTWARE ÜBERNIMMT KLINGER SOFTWARE

Wien 7.1.2020 – dvo Software ist auf deutlichem Expansionskurs. Mit dem Kauf des Mitbewerbers Klinger Software setzt dvo  – nur wenige Monate nach der Partnerschaft mit dem deutschen ERP-Anbieter Scopevisio – den nächsten Schritt. 

Den eigentlich fest verteilten Markt für Steuerberater- und Unternehmenssoftware in Österreich mit innovativen Lösungen aufzurütteln, ist das Ziel von Rainer Haude, der als Geschäftsführer von dvo Software auch die Geschäfte von Scopevisio in Österreich verantwortet. Strategische Expansion ist Teil dieses Plans. „Klinger bietet hoch qualitative und gut durchdachte Software für das Rechnungswesen. Wir freuen uns sehr, sowohl das gesamte hervorragende Team als auch die zufriedenen Kunden von Klinger Software in der wachsenden dvo-Familie zu begrüßen,“ so Haude.

Gemeinsam in die Zukunft
Die Entwicklung von Software für Steuerberater und Finanzsoftware für Unternehmen wird durch steigende steuerliche und wirtschaftliche Anforderungen immer komplexer und investitionsintensiver.  „Das geballte Know-how von Klinger, dvo und unserem neuen Partner Scopevisio gibt uns noch mehr Entwicklungspotenzial. Alle Kunden können einen Technologiesprung in eine neue Softwaregeneration machen“, so Haude weiter. Die deutsch-österreichische Technologiegruppe verfügt über 130 Mitarbeiter und betreut über 7.500 KMUs. Davon betreut dvo mit rund 50 Mitarbeitern über 3.500 Kunden in Österreich.

Neue Perspektiven
Kurt Klinger, Inhaber von Klinger Software, gibt Mitarbeitern und Kunden mit diesem Schritt eine neue Perspektive: „dvo ist für mich mit dem innovativen Partner Scopevisio aktuell die erste Wahl. Die strategischen Ziele und Visionen haben mich ebenso überzeugt, wie die atmosphärischen Faktoren.“ Kurt Klinger wird auch zukünftig als Software-Chefarchitekt sein Know-how in die technologische Weiterentwicklung der gemeinsamen Steuerberaterlösungen einbringen.

Erfolg und Produktivität durch Automation
Scopevisio bietet die Basis für hochautomatisierte finanzwirtschaftliche und betriebliche Prozesse, wie es sie bisher in Österreich noch nicht gab. Steuerberater können ihre Klienten auf ganz neue Art in der digitalisierten Welt unterstützen und sie mit revolutionären Auswertungstools individueller beraten. Unternehmen wiederum steigern mit Scopevisio ihre administrative Effizienz durch den Einsatz künstlicher Intelligenz zur Automatisierung von betrieblichen Prozessen, dem sogenannten „Assisted Work“, dramatisch. Für beide gilt: Durch den Technologiesprung bleiben sie auch auf dem globalen Markt für lange Zeit konkurrenzfähig.

Klinger Software 
Steuerberater Dkfm. Franz Kurt Klinger gründete im Jahr 1975 das DVO Rechenzentrum Klinger in Wien-Hadersdorf. Dies war ein Meilenstein in der Geschichte von Klinger und dvo, waren die Unternehmen als Pioniere damals doch verantwortlich für die erste EDV-Buchhaltung in Österreich. Danach gingen die beiden Unternehmen getrennte Wege, um nun mit Jänner 2020 wieder ein neues Kapitel in der gemeinsamen Geschichte von Klinger Software und dvo Software zu schreiben.
Viele Jahrzehnte schon begleiten die Experten von Klinger Wirtschaftstreuhänder und Steuerberater, selbstständige Buchhalter sowie Lohnverrechner und Klienten – von KMU bis zum Konzern – als deren verlässlicher Software Partner für alle Bereiche des Rechnungswesens.

dvo Software Entwicklungs- und Vertriebs-GmbH
Gegründet im Jahr 1967 als Unterstützung für Steuerberater in Österreich, entwickelt dvo seit über 50 Jahren Kanzleisoftware, professionelle Buchhaltungssoftware und Finanzsoftware für Unternehmen. Im Mai 2019 hat dvo die Scopevisio AG, einen deutschen Hersteller und Anbieter innovativer Cloud-Unternehmenssoftware, als Mehrheitsgesellschafter an Bord geholt. Mit Jänner 2020 übernimmt dvo Software den Mitbewerber Klinger Software und betreut nun mit rund 50 Mitarbeitern über 3.500 Kunden in Österreich. Die gesamte Gruppe der Scopevisio AG beschäftigt gut 130 Mitarbeiter und zählt über 7.500 KMUs zu ihren Kunden.

www.dvo.atwww.scopevisio.at

 

 

+++ BILDMATERIAL +++

Bildtext:
Dr. Rainer Haude verantwortet als Geschäftsführer von dvo Software auch die Geschäfte von Scopevisio in Österreich. Mit Jänner 2020 übernimmt dvo den Spezialisten und Mitbewerber für Rechnungswesen-Software Klinger Software. (Fotocredit: Daniel Hinteramskogler / hirako.at)

Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.

 

Download (JPG) 300 dpi für Print

Download (JPG) 72 dpi für Web

 

+++ RÜCKFRAGEHINWEIS +++

dvo Software – Presse
Mag. Martina Amon-Kieslinger
T: 01 544 69 79­-749
Mobil: 0699 11 54 11 02
m.amon-kieslinger@dvo.at

Wir möchten auch sie beim schreiben ihrer geschichte unterstützen und freuen uns von ihnen zu hören.

Wien
dvo Software Entwicklungs-
und Vertriebs-GmbH
Nestroyplatz 1
1020 Wien, Austria

Linz
dvo Software Entwicklungs-
und Vertriebs-GmbH
Die Lederfabrik – Top 1.2.04
Leonfeldner Straße 328
4040 Linz/Urfahr

Wien
Tel: 01/544 69 79 – 0
Fax: 01/544 69 79 – 788

Linz
Tel: 0732/77 51 15
Fax: 0732/77 51 15 – 883

Sollte der Download nicht in 3 Sekunden starten, klicken Sie bitte



 

[recaptcha]

 

http://www.dvo.at/presse-klinger/